Die SWOT-Analyse nutzen, um dein Unternehmen weiterzuentwickeln

eingetragen in: Marketing-Blog 0

In diesem Teil des Terovania Marketing Blogs möchten wir euch gern die sogenannte SWOT-Analyse (ein Werkzeug zur strategischen Unternehmensführung und Ausrichtung eines Kommunikationskonzeptes) etwas näherbringen.

Was ist eine SWOT-Analyse?

Eine SWOT-Analyse ist eine gängige Methode, um die Marktsituation eines Unternehmens zu untersuchen und mögliche Chancen und Risiken in der strategischen Unternehmensführung bzw. Marketingkommunikation abzuwägen. Dabei wird zwischen den internen Faktoren (die das Unternehmen selbst beeinflussen kann) und den externen Faktoren (die das Unternehmen nicht direkt beeinflussen kann) unterschieden.

Das Ziel hierbei ist es, interne und externe Faktoren, die Auswirkungen auf das Unternehmen haben zu untersuchen und daraus mögliche Unternehmens- bzw. Marketing-Ziele abzuleiten. Ein gutes Werkzeug also, um beispielsweise bei Marktveränderungen die Möglichkeit einer Erweiterung des eigenen Produkt-Sortiments zu evaluieren und eine Positionierungsstrategie für dein Marketingkonzept zu entwickeln.

Der Begriff

Das Wort „SWOT“ ist eine Abkürzung für die englischen Begriffe „Strengths, Weaknesses, Opportunities, Threads“. Diese Begriffe stehen für die vier Aspekte des Unternehmens, die bei der SWOT-Analyse unter die Lupe genommen werden:

  • Strengths – Die Stärken des Unternehmens (interne Faktoren, z.B. Breites Sortiment)
  • Weaknesses – Die Schwächen des Unternehmens (interne Faktoren, z.B. geringe Produktionskapazitäten)
  • Opportunities – Chancen des Marktes (externe Faktoren, z.B. hohe Nachfrage)
  • Threads – Risiken des Marktes (externe Faktoren, z.B. starke Konkurrenten)

So funktioniert die SWOT-Analyse

Im Folgenden werden wir nun Schritt für Schritt die verschiedenen Faktoren analysieren (Schritt 1) und anschließend mögliche Ziele für unser Unternehmen (Schritt 2) daraus ableiten.

Schritt 1: Die Analyse

Der erste Schritt der SWOT-Analyse ist es, die interne sowie externe Situation des Unternehmens zu betrachten und alle Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken aufzuschreiben.

Am Beispiel unseres Unternehmens Terovania könnte das für das Geschäftsjahr 2020, in dem dieser Artikel verfasst wurde, wie folgt aussehen:

Intern (Unternehmen)
Extern (Marktsituation)
  • Chancen: Aufgrund der aktuellen Pandemie steigt die Nachfrage an Digitalisierungsstrategien, welche für den erhöhten Bedarf an technischen Lösungen für Home-Office und Online-Vertrieb dringend notwendig werden
  • Risiken: Viele Unternehmen sind durch die mit der Pandemie einhergehenden Wirtschaftskrise wirtschaftlich angeschlagen und müssen daher ihre Budgets kürzen bzw. ihre Investitionen konservativer planen als zuvor.

Schritt 2: Strategische Auswertung

Im zweiten Schritt der SWOT-Analyse geht es darum, aus den erkannten Stärken und Schwächen des eigenen Unternehmens oder Kunden, sowie den Chancen und Risiken des aktuellen Marktes, geeignete Strategien herzuleiten. Hierzu werden die erkannten Stärken und Schwächen mit den Chancen und Risiken kombiniert.

Die Fragestellungen hierzu könnten beispielsweise wie folgt lauten:

  • Welche Stärken besitzt unser Unternehmen, um Chancen auf dem Markt zu ergreifen?
  • Welche Schwächen hat unser Unternehmen, die uns Risiken im Wettbewerb aussetzen könnte?
  • Welche Stärken besitzt unser Unternehmen, um Risiken der Marktsituation entgegenwirken zu können?
  • Welche Schwächen hat unser Unternehmen, die es uns unmöglich machen, Chancen zu ergreifen?

Dabei hilft es oftmals sehr, die gesammelten Ergebnisse in grafischer Form darzustellen. Das könnte beispielsweise für unser Unternehmen Terovania wie folgt aussehen:

Exemplarische SWOT-Analyse für die Terovania GbR – © 2020 Terovania GbR Schaal, Christian & Reintjens, Pascal Alexander
  • Der Computerspiele-Markt wächst (Chance) aufgrund der Pandemie-Situation (gestiegener Spiele-Konsum aufgrund von Kurzarbeit & Co und wir haben viele Kompetenzen im Bereich der Spielentwicklung (Stärke)
  • Viele Unternehmen haben durch die Coronavirus-Pandemie einen gesteigerten Bedarf an digitalisierten Kommunikations- und Werbe-Lösungen (Chance), den wir mit unserem breiten Portfolio an Dienstleistungen rund um Websites, Web-Hosting und Online-Marketing (Stärke) abdecken können.
  • Der Markt für Website-Lösungen ist sehr gesättigt und insbesondere viele Kleinunternehmer (unsere Zielgruppe) vertrauen lieber auf günstige Baukasten-Lösungen oder vernachlässigen das Thema Digitalisierung und Website ganz (Risiko). Wir haben kein Produkt, um der Preisführerschaft der Website-Baukästen Paroli bieten zu können.
  • Viele Unternehmen sind verunsichert und wissen nicht, wo sie beim Thema Digitalisierung anfangen sollen, ohne sich an immensen Kosten zu verbrennen (Chance). Wir haben attraktive Gesamtpakete speziell für kleinere Unternehmen, um von Website über CRM bis hin zur unternehmenseigenen Cloud alles abdecken zu können (Stärke).

Schritt 3: Ziele stecken

Nachdem wir nun also geeignete Kombinationen aus Stärken und Chancen, Schwächen und Risiken usw. gebildet haben, können wir im letzten Schritt daraus geeignete Marketing-Ziele formulieren. Auf Grundlage des oben skizzierten Beispiels könnten diese wie folgt aussehen:

  • Wir investieren in unser Computerspiel-Projekt Pentaquin, um den wachsenden Games-Markt bedienen zu können.
  • Wir investieren in die Kommunikation unserer Web-Dienstleistungen, um der steigenden Nachfrage an Website-Lösungen gerecht zu werden.
  • Wir entwickeln ein schlankes Website-Paket, das auf das Wesentliche reduziert, dementsprechend günstig und somit auch für kleine Unternehmen mit wenig Budget geeignet ist
  • Um insbesondere kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMUs) bei der Digitalisierung zu helfen, bieten wir attraktive Gesamtpakete zur umfassenden Digitalisierung an, die von der Gestaltung und Umsetzung einer Website, über das Webhosting einer eigenen Nextcloud bis hin zur Installation einer CRM-Lösung wie SuiteCRM reichen.

Hat dir unser Artikel über die SWOT-Analyse gefallen? Wünschst du dir mehr Informationen oder ähnliche Artikel? Vielleicht hast du auch Verbesserungsvorschläge oder Ergänzungen? Hinterlasse uns deine Anregungen gern in den Kommentaren! Wenn du an einem gemeinsamen Projekt mit uns oder einem Angebot für unsere Leistungen interessiert bist, freuen wir uns auf ein kostenloses Erstberatungsgespräch mit dir!

Der Autor

Christian Schaal

Geschäftsführender Gesellschafter der Terovania GbR
Auszubildender Kaufmann für Marketingkommunikation (IHK)
Web- und Game-Designer aus Leidenschaft

Literaturquelle: Werbung und Kommunikation planen (5. Auflage) · Konzeption, Media und Kreation, Cornelsen Verlag, Wendt, Gero; Schnettler, Josef

Kontaktiere uns

Bist du an einer unserer Dienstleistungen oder an einem gemeinsamen Projekt mit uns interessiert? Wir freuen uns auf deine Nachricht und freuen uns auf den Dialog im Rahmen eines kostenlosen Beratungsgesprächs.

Sämtliche Inhalte dieser Seite, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken unterliegen dem deutschen Urheberrecht und sind (sofern nicht anderweitig vermerkt bzw. gekennzeichnet) geistiges Eigentum der Terovania GbR bzw. ihrer jeweiligen Urheber. Unerlaubte Vervielfältigung ist nicht gestattet. Alle Rechte, einschließlich der Vervielfältigung, Veröffentlichung, Bearbeitung und Übersetzung, bleiben vorbehalten. Unser Dienstleistungs-Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmer, Freiberufler und selbstständige Gewerbetreibende.

Alle auf diesen Seiten verwendeten bzw. erwähnten Markenzeichen, Produktnamen, Handelsnamen oder Logos sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Rechteinhabern steht es jederzeit frei, einer Verwendung zu widersprechen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.